warum ich keine gestylten shootings mache

echtes Leben-12

Immer wieder werde ich mal gefragt, ob ich auch ein Shooting mit besonderen Requisiten und toll gestylten Hintergründe mache. Bei Pinterest wäre so ein schönes Bild zu sehen gewesen… Ich weiß genau, was für Fotos die Mamas meinen (in den allermeisten Fällen sind es Mamas mit solchen Fragen 😉 )
Z.B. zuckersüße Picknickszenen unter einer Wimpelkette, die zwischen Bäumen aufgehängt ist. Oder kleine Waldfeen mit Tutu und Flügelchen auf einer wunderschönen Blumenwiese. Ich schau mir solche Fotos auch gerne an. Manche sind wirklich traumhaft schön und entführen in ganz andere Welten…

Aber ich mache solche Fotos nicht. Das hat verschiedene Gründe und die möchte ich Euch gerne ein wenig erklären.

echtes Leben-10
Zum einen passt es einfach nicht zu mir. 😉 Wer mich kennt und/ oder mich schon mal gesehen hat, weiß warum ich mit zwei Jungs total happy bin, dass ich lieber Jeans als Rock trage und dass Shoppen mir ein totaler Graus ist. Make up ist bei mir aufs Minimum reduziert und ich mag einfach kein Aufbrezeln. Aber hey, dafür bin ich super im Wetthüpfen. Steine flitschen lassen kann ich auch, ich klettere mit auf Bäume und lieg auch schon mal platt auf dem Bauch um ein tolles Fotos hinzukriegen. Will sagen: mit mir kann man Pferde stehlen, aber „Stylen“? Das ist für mich ein Fremdwort. So ist es im wahren Leben und so ist es auch bei meinen Fotos.

Außerdem: mir ist es eine echte Herzensangelegenheit die Beziehungen, die Emotionen zwischen Eltern und Kindern einzufangen. Die kleinen und großen Momente des Familienlebens zu zeigen. Die Lebensfreude und Persönlichkeiten von Kindern abzubilden. Eben Fotos zu schaffen, mit denen sich Familien immer wieder in Erinnerung rufen können, was für ein großartiges Team sie sind und was für ein besonderes Leben sie führen. Manchmal vergessen wir das ein wenig in all dem Alltagstrubel und Fotos können uns dabei helfen uns das immer wieder vor Augen zu führen.

echtes Leben-1

Kleine Jungs als Dandy gestylt oder Schwestern als Prinzessinnen inszeniert sind sweet. Aber mit ein paar Jahren Abstand sind es nicht solche Bilder, die unser Herz und unsere Seele berühren werden. Dies wird geschehen, wenn wir Dinge sehen, die uns heute vielleicht noch klein und eher unbedeutend vorkommen mögen: Eltern und Kinder Hand in Hand, eine Haarlocke hinterm Ohr, ein Blick voller Liebe, das Lieblingskuscheltier, das fest umschlungen wird… Und dann werden wir uns erinnern, lächeln und denken, „ja so war das damals…“

echtes Leben-3

Deswegen dürfen Kinder (und Eltern!)  bei meinen Shootings rennen, hüpfen, Blätter werfen, Steine sammeln, kitzeln, kuscheln, eben einfach sie selbst sein. Keiner muss steif rumsitzen und die ganze Zeit Cheese sagen. Meine Shootings sind eine Mischung aus klassischen Familienportraits und sog. Lifestylefotos, also ungestellten, authentischen Aufnahmen, bei denen auch schon mal nicht alle in die Kamera gucken.

echtes Leben-7

Denn ich möchte das wahre LEBEN einfangen. Und das ist eben nicht gestylt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@ 2015 Melanie Osterried Fotografie | Impressum | Datenschutzerklärung